Was erwarten Sie von einem Bibliothekskatalog? – Testen Sie den neuen MT-Katalog in der Beta-Version

Mit dem neuen MT-Katalog führt die Bibliothek der HMT Leipzig einen sogenannten next generation Katalog ein. Mehrere Monate haben wir uns Gedanken gemacht, was für Sie als Nutzerinnen und Nutzer übersichtlich, praktisch und interessant sein könnte. Das betrifft die Gestaltung der Rechercheseiten, der Trefferanzeige und des Benutzerkontos ebenso wie die Inhalte des Systems. Das Ergebnis ist für Sie ab heute zugänglich.

In den nächsten Wochen und Monaten möchten wir unter anderem an dieser Stelle mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, was Sie von einem Katalog erwarten, was Ihnen an dem neuen Katalog gefällt, was Sie vermissen, worüber Sie stolpern. Ihre Ideen fließen in die Weiterentwicklung des MT-Katalogs ein.

Heute danken wir besonders der Kollegin und den Kollegen vom finc-Team der UB Leipzig, dass sie unsere Ideen mit so viel Engagement, Sachverstand und Geduld umgesetzt haben, und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Und nun haben Sie als Nutzerinnen und Nutzer des Katalogs das Wort. Viel Spaß beim Suchen, Browsen, Entdecken und Bloggen!

Beta-version of new „MT-Katalog“ published

In a cooperative project of eleven Saxon libraries the University of Music and Drama „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig set up a new catalogue based on the open source software Vufind. We tried to develop a user-friendly frontend that offers comfortable ways to navigate, search and browse. In additon to the local holdings, the new system integrates external resources such as collections of digitized music sources, the audio material of the Naxos music library and the International Music Score Library (IMSLP). We invite everyone to search, browse and explore the new system. We are looking forward to your feedback. Enjoy!

Neuer HMT-Katalog

Derzeit wird eine moderne Recherche-Oberfläche eingerichtet, die es ermöglicht, gleichzeitig die Bestände der Hochschulbibliothek und zusätzlich auf Ihre Interessen zugeschnittene Materialien zu durchsuchen. Das auf der Open Source Software Vufind basierende, neue Discovery-System verbindet eine an gängigen Suchmaschinen orientierte Oberfläche mit einem qualitativ hochwertigen Wissensangebot, unter anderem werden Sie digitalisierte Musikdrucke, elektronische Dissertationen und die Naxos Music Library über eine Suchoberfläche recherchieren können.

Anfang August 2012 wird eine Beta-Version freigeschaltet, deren Benutzerfreundlichkeit wir gerne mit Ihnen gemeinsam testen möchten. Alle Nutzerinnen und Nutzer sowie alle Interessierten sind eingeladen, ihre Eindrücke, Anregungen und Fragen hier im Projekt-Blog zu hinterlassen. Auf der Grundlage der Studienergebnisse, der derzeitig stattfindenden Usability-Studie, sowie der Rückmeldungen von Nutzerinnen und Nutzern wird der Katalog überarbeitet und verbessert. Weitere Informationen zum Gemeinschaftsprojekt finc finden Sie hier.